Login für Redakteure

rrr

Autorenlogin
>

Info-Mail des Gymnasiums Vohwinkel vom 17.05.2020

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

so ganz langsam klärt sich, wie es bis zu den Sommerferien weitergeht – immer unter der Voraussetzung, dass nicht neue Ansagen aus Düsseldorf kommen.

1. Unterricht bis zu den Sommerferien

Leider ist die Detail-Ausarbeitung der Stundenpläne komplizierter als man im ersten Moment vermuten würde. Normalerweise wird unser Stundenplan-Team dabei von einer sehr leistungsfähigen Software unterstützt. Diese Software ist aber nicht in der Lage, Dinge wie Abstandsregeln, „Risiko-Kollegen“ und um je 5 Minuten versetzte Anfangszeiten abzubilden. Deshalb müssen wir alles von Hand berechnen, was lange dauert. Ich bitte Sie deshalb auch um Nachsicht, falls sich am folgenden Plan noch einmal Änderungen ergeben.

Welche Jahrgangsstufen kommen an welchen Tagen?

In einem ersten Schritt haben wir  festgelegt, welche Jahrgangsstufen an welchen Tagen zur Schule kommen sollen. An den angegeben Tagen wird für alle Schüler*innen der betreffenden Stufen „normaler“ Unterricht von der 1. bis zur 6. Stunde angeboten. Dabei werden die Gruppen soweit verkleinert und auf unterschiedliche Räume verteilt, dass alle Hygiene-Regeln eingehalten werden können.

Der Plan bis zu den Sommerferien sieht deshalb aktuell folgendermaßen aus:

Tag

Unterricht Sekundarstufe 2

Unterricht Sekundarstufe 1

Mo, 18.05.20

Q1 (nur Klausur E)

---

Di, 19.05.20

Q1

---

Mi, 20.05.20

Q1 (nur Klausur M)

---

Do, 21.05.20

Himmelfahrt

 

Fr, 22.05.20

Bewegl. Ferientag (ACHTUNG: Abi-Klausur Mathe findet statt)

Sa, 23.05.20

   

So. 24.05.20

   

Mo, 25.05 20

Q1

---

Di, 26.05 20

EF

Jahrgangsstufe 9

Mi, 27.05 20

Q1 (nur Klausur Bio)

Jahrgangsstufe 5

Do, 28.05 20

EF

Jahrgangsstufe 6

Fr, 29.05 20

Q1 (Unterricht + Klausur EK)

Jahrgangsstufe 9

Sa, 30.05 20

   

So, 31.05 20

Pfingsten

 

Mo, 01.06 20

Pfingsten

 

Di, 02.06 20

Pfingstferien

 

Mi, 03.06 20

Mündl. Abitur, kein Unterricht

Do, 04.06 20

EF (nur Klausur Bio)

Jahrgangsstufe 7

Fr, 05.06 20

Q1

Jahrgangsstufe 8

Sa, 06.06 20

   

So, 07.06 20

   

Mo, 08.06 20

Q1 (Unterricht + Klausur Reli/PP/Info)

Jahrgangsstufe 9

Di, 09.06 20

EF

Jahrgangsstufe 5

Mi, 10.06 20

Q1

Jahrgangsstufe 6

Do, 11.06 20

Fronleichnam

 

Fr, 12.06 20

EF (nur Klausur M)

Jahrgangsstufe 9

Sa, 13.06 20

   

So, 14.06 20

   

Mo, 15.06 20

Q1

Jahrgangsstufe 7

Di, 16.06 20

EF (Unterricht + mündl. Prüfung E)

Jahrgangsstufe 8

Mi, 17.06 20

Q1

Jahrgangsstufe 9

Do, 18.06 20

EF

Jahrgangsstufe 5

Fr, 19.06 20

Q1

Jahrgangsstufe 6

Sa, 20.06 20

   

So, 21.06 20

   

Mo, 22.06 20

Die letzte Schulwoche lassen wir aktuell noch frei. Ich hoffe, dass es bis dahin Informationen gibt, wie das Schuljahr 2020/21 beginnen soll. Davon abhängig würden wir diese Woche planen, z.B. mit Klassenlehrer-Stunden und ggf. einem pädagogischen Tag, an dem sich die Lehrkräfte auf das neue Schuljahr vorbereiten.

Di, 23.06 20

Mi, 24.06 20

Do, 25.06 20

Fr, 26.06 20

Wenn Sie die Tage zählen, dann wird Ihnen auffallen, dass wir einen Schwerpunkt bei den Jahrgangsstufen Q1 und 9 setzen: Bei der Q1 deshalb, weil deren Kurse für das Abitur zählen und bei der 9 deshalb, weil die Schüler*innen der 9 die einzigen sind, die am Ende des Schuljahres eine Versetzung schaffen müssen.

Zentrale Stelle, an der es Informationen über den Stundenplan gibt

Fächer, Räume und die minutengenauen Pläne wird es jeweils kurz vorher geben. Unter folgender Adresse können Sie sich über die aktuellen Corona-Stundenpläne informieren:

https://plan.gym-voh.de/

Damit der korrekte Plan angezeigt wird, muss zunächst die richtige Woche ausgewählt werden, danach dann die Klasse oder Jahrgangsstufe.

Wie oben beschrieben ist unsere Software mit den Besonderheiten der Corona-Zeit etwas überfordert. Deshalb muss man sich in die Darstellung der Stundenpläne etwas einarbeiten.

Weitere Angebote zur individuellen Förderung

Soweit es uns möglich ist, werden wir bis zu den Sommerferien weitere Gruppen für den Präsenzunterricht einladen:

  • Dies werden einerseits die Schüler*innen unserer Internationalen Klasse sein. Diese Schüler*innen werden bis zum Sommer nicht gemeinsam mit ihren „Stamm-Klassen“ unterrichtet, sondern erhalten intensiven Deutsch-Unterricht.
  • Außerdem werden wir Schüler*innen der Sekundarstufe 1, bei denen es mit dem Distanzunterricht nicht so gut funktioniert hat, zu zusätzlichen Förderstunden einladen. Bitte fassen Sie es nicht als „Abwertung“ auf, wenn wir Ihr Kind zu solchen Stunden einladen! Dies hat nichts mit der Leistungsfähigkeit oder dem Bemühen Ihres Kindes zu tun und bedeutet auch nicht, dass da etwa „schlechte Noten“ drohen. Wir möchten nur sicher gehen, dass alle Kinder im nächsten Schuljahr wieder mit den gleichen Chancen starten können.

2. Antworten auf Fragen, die an die Schulleitung herangetragen wurden

Am vergangenen Mittwoch hat eine Videokonferenz des Elternvorstandes mit der Schulleitung stattgefunden. Dabei wurde ich gebeten, auf die folgenden Fragen/Probleme, die dem Elternvorstand aus der Schulgemeinde zugesandt wurden, kurz einzugehen. Dies will ich sehr gerne tun. Die mit *** markierten Antworten enthalten Informationen von der Webeite des Schulministeriums (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html), die ich nur sehr empfehlen kann und die noch zahlreiche weitere Informationen enthält:

  • Nichteinhaltung von Abstandsregeln: Es kam wohl in einem Fall vor, dass Tische nicht im vorgeschriebenen 1,5-m-Abstand aufgestellt waren. Ich habe dieses Thema in einer Kollegiumsinformation noch einmal angesprochen. Wir werden zukünftig noch genauer darauf achten. Die Schüler*innen sind ebenfalls aufgefordert, solche Probleme sofort anzusprechen, wenn sie ihnen auffallen.
  • *** Schüler*innen, die / deren Angehörige zu einer Risikogruppe gehören: Wenn ein*e Schülerin an einer Corona-relevanten Vorerkrankung leidet, so müssen die Eltern dies der Schule schriftlich und im Vorhinein mitteilen. (Ein ärztliches Attest oder die Benennung, um welche Erkrankung es sich handelt, sind nicht notwendig.) Wenn ein*e Angehörige*r, der/die in häuslicher Gemeinschaft mit einer*m Schüler*in lebt, an einer relevanten Vorerkrankung leidet, so ist dies der Schule durch ein ärztliches Attest (ohne Nennung der Krankheit) nachzuweisen. In beiden Fällen ist der Schüler / die Schülerin von der Teilnahme am Präsenzunterricht befreit.
  • *** Wer wird am Schuljahresende versetzt: Alle Schüler*innen außer den Schülern*innen der 9. Klasse werden automatisch in die nächste Jahrgangsstufe versetzt. Diese Versetzung bedeutet nicht automatisch, dass dadurch Abschlüsse erreicht werden. Abschlüsse sind, vereinfacht gesagt, an die „normalen“ Versetzungsbedingungen geknüpft. Um Abschlüsse (HA9, HA10, FSH) und/oder die Versetzung in die EF zu erreichen können Schüler*innen am Ende der Sommerferien in praktisch beliebig vielen Fächern eine Nachprüfung ablegen. Die Details zu den Abschlüssen sind kompliziert und wir beraten Sie gegebenenfalls im Einzelfall.
  • Wie ist das Verfahren, wenn es an unserer Schule einen Corona-Verdachtsfall gibt: Die Verantwortung für Maßnahmen in einem solchen Fall hat das Gesundheitsamt der Stadt Wuppertal. Die Maßnahmen hängen von den Umständen des Einzelfalls ab. Die grundsätzliche Strategie scheint aktuell zu sein: Alle Personen, die mit einem Corona-Verdachtsfall Kontakt ohne Gesichtsmaske hatten, werden vom Schulbesuch ausgeschlossen, bis der Verdacht bestätigt/ausgeräumt wurde. Deshalb ist es so wichtig, dass sich alle an die Maskenpflicht halten: Falls sich herausstellt, dass sich Schüler*innen z.B. auf den Gängen nicht an die Maskenpflicht gehalten haben, muss gegebenenfalls die Schule geschlossen werden, wenn nicht eingrenzbar ist, wer alles Kontakt mit der Verdachtsperson hatte. Über die Wiederzulassung zum Unterricht entscheidet das Gesundheitsamt.

Ich wünsche einen guten Start in die kommende Woche!

Herzliche Grüße

Kai Herrmann

News