Login für Redakteure

rrr

Autorenlogin
>

Der Chemie Grundkurs Q1 im Schülerlabor der Bergischen Uni

Anfang April war der Q1 Grundkurs Chemie von Herrn Platis zu Gast im Schülerlabor "Labothek" der Bergischen Universität Wuppertal. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, außerhalb der Schule erste Erfahrungen im Bereich der angewandten Chemie zu sammeln...

 

Es folgt ein Bericht einer der teilnehmenden Schülerinnen über die Eindrücke und den Tagesverlauf:

„Am Dienstag, dem 02.04.2019 hatte unser Chemie GK bei Herrn Platis in Begleitung von Frau Kahl die besondere Gelegenheit, Erfahrungen in der angewandten Chemie, außerhalb des schulischen Kontexts, zu machen.

Nach unserem Treffpunkt um 8.40 Uhr am Haupteingang der Universität startete die Veranstaltung um ca. 9.00 Uhr.
Sie begann mit dem  interessanten, einleitenden Vortrag der Professorin für Didaktik der Chemie Prof. Dr. Claudia Bohrmann-Linde über das Studienfach Chemie an der Uni Wuppertal, der durch Schilderungen von Studenten über ihren Uni-Alltag als Chemie- Lehramts- Studenten ergänzt und konkretisiert wurde.
Nun ging es in die Praxis: Ein 4-köpfiges Team, bestehend aus einem promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiter, einem Promotionsstudenten und zwei Lehramts-Chemiestudenten, begleitete unseren Kurs in verschiedenen Gruppen rund um das Thema Photo-Elektrochemie (Vom einfachen Metallleiter bis zur Farbstoffsolarzelle).

Auf diese Praxisphase folgte die abwechslungsreiche Vorstellung der Ereignisse durch die verschiedenen Gruppen, sodass jeder Teilnehmer auch über die Experimente der anderen Gruppen informiert war.

Den Abschluss der Vormittagsveranstaltung bildete der Vortrag des Doktoranden über den praktischen Alltagsgebrauch chemischer Forschung zur Photo-Elektrochemie.
Hier ist mir besonders das Beispiel der „Grätzel-Zelle“ (Farbstoffsolarzelle) in Erinnerung geblieben, mit deren Hilfe ein Handy unterwegs ohne Stromkontakt aufgeladen werden kann.

Mein persönliches Fazit zu diesem Vormittag:
Der Ausflug ermöglichte sowohl inhaltlich als auch methodisch eine Erweiterung der Unterrichtsinhalte im Fach Chemie.

Außerdem erhielten wir einen ersten Einblick in das Studium der Naturwissenschaften, der sehr sachkundig begleitet wurde.
Und natürlich kam auch der Spaßfaktor nicht zu kurz!

Deshalb kann ich eine solche Exkursion nur weiterempfehlen, und da spreche ich sicher für den gesamten Kurs!“

Verena S.

News