Login für Redakteure

rrr

Autorenlogin
>

Was ist eigentlich nachhaltiges Wirtschaften? Die 9c besucht die Bäckerei Schüren in Hilden

Am Mittwoch, dem 21. November sind wir – die Klasse 9c – gemeinsam mit unserem Politiklehrer Herrn Schmahl nach Hilden in die Bäckerei Schüren gefahren. Unter dem Thema „Arbeitswelt 4.0“ haben wir eine Betriebsführung erleben dürfen mitsamt Vortrag über Konzepte des nachhaltigen Wirtschaftens...

 

Die Bäckerei Schüren ist eine der wenigen Bäckereien, die ihre Brote und Backwaren nicht mit vollautomatischen Produktionsmaschinen herstellt. In der Backstube konnten wir sehen, wie die Mitarbeiter (ca. 60 Personen in der Produktion) ihre Brote zubereiten und wurden zudem über viele andere Besonderheiten informiert. Zum einen haben wir erfahren, dass der Familienbetrieb Schüren seine verschiedenen Filialen mit Elektroautos und Erdgas-LKWs beliefert und den Großteil der benötigten Energie aus Solarzellen bezieht.

Das Nachhaltigkeitskonzept der Bäckerei umfasst aber auch die Verwertung von überzähligen Broten und Brötchen. Die nicht verkauften Brote vom Vortag bietet Ihr Bäcker Schüren mit Preisnachlass an, ein weiterer Teil geht an die Hilfsorganisation „Tafeln e. v.“. Besonders stolz ist man bei Schüren darauf, dass aus den verbliebenen Resten zum Teil auch neues Gebäck hergestellt wird.  Um dem Leitgedanken „Nachhaltiges Unternehmen“ auch dauerhaft und beständig nachzukommen, hat die Bäckerei Schüren aus ihren eigenen Reihen sogenannten „Nachhaltigkeitsbotschafter“ fortbilden lassen und ist mit Recht stolz auf diese Form der Identifikation mit dem eigenen Betrieb.

Vor Ort wurde uns auch ein Frühstück bereitgestellt, da wir bereits um 8Uhr da waren, um die Bäcker noch bei der Arbeit zusehen. Zum Schluss der Betriebsbesichtigung hat Herr Roland Schüren persönlich unsere Fragen beantwortet und auch einige Fragen an uns formuliert.  Wir erfuhren beispielsweise, wie Herr Schüren die Arbeitswelt der Zukunft sieht und durften andererseits ihm einen Rat geben in Sachen „Preisgestaltung“. Herr Schüren wollte wissen, ob wir die„krummen Preis e“ (Folge der genauen Euroumrechnung) beibehalten würden. Die meisten von uns finden die Preise außergewöhnlich und rieten Herrn Schüren zur Beibehaltung dieses „Alleinstellungsmerkmals“. Mal sehen wie sich die Preise bei Schüren in der Zukunft ändern.

Bericht: Laura von Egen, 9c

Rund um das Thema der Unterrichtsreihe „Arbeitswelt 4.0“ sind im Politikunterricht auch einige sehr kreative Schülerprodukte entstanden, die wir an dieser Stelle ebenfalls würdigen möchten:

Diese Karikaturen stammen von: Angelina Leonhardt, Alexandra Reichel und Amira Bolakhrif (von oben nach unten). Wir finden: thematisch wie auch künstlerisch überzeugend und wünschen Herrn Schmahl und der 9c weiterhin viele Erkenntnisse zu diesem spannenden Thema...

News